Historie

+++ 66 Jahre Musikzug 1950 – 2016 +++

Die Geschichte des Musikzuges der Freiwilligen Feuerwehr Sülfeld.

Am 8. Oktober 1950 wurde der Musikzug während einer Monatsversammlung der Freiwilligen Feuerwehr von musikfreudigen Feuerwehrmännern, maßgeblich unserem langjährigen Kameraden Ernst Stolten, gegründet.

Die ersten Mitglieder waren Erich Timm, Ewald Timm, Heinz Ehlers, Hugo Ferck, Ernst Stolten, Ernst Hinsch, Heinz Krüger, Paul Redelin, Heinrich Strich, Paul Wilken und Karl-Heinz Drews. Die Leitung übernahmen damals die Berufsmusiker Georg Büttner und Karl Schürgers.

Anlässlich des Kameradschaftsabends des Kreisfeuerwehrverbandstages in Sülfeld erfolgte der erste öffentliche Auftritt im Februar 1951.

Laut Zeitungsberichten wurde dem Musikzug neben der guten Leistung auch eine besonders „gute“ Disziplin bescheinigt.

Der Musikzug begleitete fortan Kameradschaftsabende, Schützenfeste, Feuerwehrversammlungen, Feuerwehrjubiläen und das Weihnachtskonzert unter dem Weihnachtsbaum, damals noch am Markt. Später gelang sogar die Anerkennung als Kreismusikzug.

Heute findet das „Singen unter dem Weihnachtsbaum“ immer am 4. Advent vor der alten Schule oder im Feuerwehrhaus statt. Die anschließende Einladung der Gemeinde zum traditionellen Kartoffelsalat- und Bockwurstessen wird nach wie vor gerne angenommen.

1986 wurde die Männerdomäne von vier Frauen durchbrochen, Britta Hinsch, Ute Rhode, Iris Vagt und Meike Krüger traten in den Musikzug ein.

Nach Georg Büttner und Fritz Siering wurde 1991 Helmut Studt musikalischer Leiter der Gruppe, bis Frieder Schwarz 2009 sein Nachfolger wurde. Für den musikalischen Feinschliff und die Unterstützung der Anfänger sorgt zusätzlich der studierte Konzerthornist Manne Balser.

Nicht Perfektion sondern der Spaß am Musizieren steht bei uns im Vordergrund.

Wir freuen uns, wenn die gute Laune bei unseren Auftritten überspringt.

Wer Lust hat, in der bunten Truppe mitzumischen, ist donnerstags ab 19:30 Uhr im Feuerwehrhaus herzlich Willkommen.

notenschlüssel