Feuer Mittel in Grabau – brennt Wohn- und Wirtschaftsgebäude

Am frühen Montagmorgen wurden wir zur Unterstützung in unsere Nachbargemeinde Grabau gerufen, da dort ein Wohn- und Wirtschaftsgebäude in Vollbrand stand.

grossbild

12.12.2016 05:10 Uhr :: Grabau :: Feuer Mittel - Brennt Wohn- und Wirtschaftsgebäude
Am frühen Montagmorgen wurden wir zur Unterstützung in unsere Nachbargemeinde Grabau gerufen, da dort ein Wohn- und Wirtschaftsgebäude in Vollbrand stand.
Wir rückten mit unseren drei Fahrzeugen aus und sollten mit höchster Priorität eine Wasserversorgung für die im Einsatz befindliche Drehleiter der FF Bad Oldesloe bereit stellen.
Mit Hilfe der 600m B-Schläuchen auf unserem LF 16-TS, den weiteren über 200m B-Schläuchen von unserem HLF 20 und dem Schlauchwagen (SW2000 = 2km B-Schlauch) der FF Seefeld konnten wir diese Aufgabe sehr schnell realisieren und große Mengen Wasser über zwei parallele Wasserleitungen zur Brandbekämpfung an die Einsatzstelle fördern.

Weiterhin stellten wir im Einsatzverlauf 4 Trupps unter schwerem Atemschutz, die beim Aufspüren und Ablöschen von Brandnestern und Entfernen von gefährlichen Gütern wie Bezinkanistern und Gasflaschen unterstützten.

Für die Zeit der Wasserförderung musste die Landstraße zwischen Tönningstedt, Grabau und Bad Oldesloe fünf Stunden voll gesperrt werden.

Nach nur noch Nachlöscharbeiten von der Drehleiter durchgeführt wurden, wurden die ersten Kräfte und damit unser HLF 20 aus dem Einsatz entlassen. Die LF 16-TS Besatzung wartete noch etwa 1,5 Stunden länger, bis die Wasserversorgung über die lange Wegstrecke auch abgebaut werden konnte.
Eingesetzte Kräfte:
FF Sülfeld
FF Tönningstedt
FF Grabau
FF Bad Oldesloe
FF Poggensee
FF Neritz
FF Seefeld
FF Rümpel
Kreisfeuerwehrzentrale Stormarn
Rettungsdienst
Polizei

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.